Tas Cru 'live'

Künstler: TAS CRU – Titel: Live - Medium: CD - Spiellänge: 42:29 Min. – Label: Subcat Records – Text: Mike Kempf

 

TAS CRU wirft in diesem Jahr, im September, mit 'Live' ein Album auf den Markt, das mit zehn Songs in gut zweiundvierzig Minuten exakt die Stärke der Blues-Combo widerspiegelt – Live on Stage. Dabei hat der Protagonist auf bewährtes Personal zurückgegriffen: MIA CASALE (Gesang), TOM TERRY (Bass, Gesang), PHIL DIIORIO (Gesang, Schlagzeug) und SCOTT EBNER (Piano, Organ).

 

In den Subcat-Music-Studios von Syracuse in New York hatten nur speziell geladene Gäste Zutritt, als der Fünfer die beliebtesten Songs ihrer 2023-Tour live einspielten. Frei nach ihrem auf dem Cover vermerkten Motto: 'All-Naturall, Cage Free und Fan Fed' wurden die Songs aus Zutaten von reichlich Blues, Funk, Gospel und etwas Americana ohne gesicherten Boden aufgenommen. Heißt, die Combo musiziert roh, unverfälscht und wirkt von daher zu jedem Zeitpunkt

100 % authentisch.

 

Unter anderem wurde mit „Take Me Back To Tulsa“ [2014] „Dat Maybe“ [2017], „Have A Drink [2018] oder „Brown Liquor Woman [2023] eine gute Bandbreite von TAS’ geistigem Eigentum berücksichtigt. Songs, die bei den Konzerten reichlich Applaus einheimsten und im Prinzip bei keinem ihrer Auftritte fehlen, beziehungsweise fehlen sollten.

 

Während Sängerin MIA vor allem bei „Have A Drink“ eine respektable Duftmarke hinterlässt, ist es Pianist EBNER, der dem Klangfundament eine besondere Note verleiht und sich bestens CRUs Saitenzupf anpasst. Dem schließen sich der Groovemaster und Tieftonexperte TERRY sowie der Mann am Kraftwerk, DIIORIO, nahtlos an und sorgen im Gesamteindruck für erstklassige Livemitschnitte. Mitschnitte deshalb, weil zwischen den Songs es kleine Cuts gibt. Doch das schadet der Tonkonserve nicht, zumal beim Sound viel Wert auf höchste Qualität gesetzt wurde. In der Tat erschallt jedes einzelne Instrument, jede Gesangseinlage, glasklar.

 

Ich kann mir gut vorstellen – wer diese Live-Platte gehört hat, der wird nicht lange zögern, demnächst ein TAS CRU-Konzert zu besuchen. 2025 werden sich in Deutschland und der Schweiz Gelegenheiten bieten:

 

Akustik Tas Cru & Mary Ann Casale
5.3.25 Berlin - Hafenbar Tegel,
6.3.25 Berlin, Pankow - Zimmer 16
9.3.25 Freiberg - Brauhof
Full Tas Cru Band
21.3. oder 22.03.25 Nordenham - Jahnhalle Nordenham
26.3.25 Kandern - Chabah
27.3.25 (CH)Basel - 8Bar
28.3.25 Gaildorf - Kulturschmiede
29.3.25 Meinstetten – Adler

[weitere Termine sind geplant und werden zeitnah aktualisiert]

 

Erlebnisreiche Abende so gut wie garantiert.

 

 

Line up:

Tas Cru (vocals, guitars)

Mia Casale (vocals)

Tom Terry (vocals, bass)

Phil Diiorio (vocals, drums)

Scott Ebner (piano, organ)

 

Setliste:

01. ‘Dat Maybe [02:59]
02. Stand Up! [03:52]
03. Brown Liquor Woman [03:36]
04. Have A Drink [03:24]
05. Take Me Back To Tulsa [06:18]
06. Grizzle n’ Bone [03:42]
07. One Eyed Jack [04:47]
08. You Keep The Money [04:21]

09. Drunk Half The Time [04:44]
10. Heal My Soul [04:46]


 

www.tascru.com

Electric Blues Bash

Druckversion | Sitemap
© Soundanalyse